Festivalvideo

Tanz in. Bern 2014
Das internationale Tanzfestival von heute

 

Tanz in. Bern ist das grosse Tanzevent der Dampfzentrale. Hier zeigen wir Ihnen internationale Choreographien von heute, Tanzikonen und aufstrebende KünstlerInnen. Wir freuen uns auf die Momente mit Ihnen – sei es im Festival-Foyer, das wir mit einem vielseitigen Rahmenprogramm bespielen oder bei einem unserer zahlreichen Vermittlungsangebote. Schön, wenn Sie wieder dabei sind.

Do 16
Oct
20:00 bis 21:00 Uhr Turbinensaal Tanz

Emanuel Gat (F): «Plage Romantique»

Emanuel Gat, Koryphäe der französischen Tanzszene, präsentiert zur Eröffnung des Tanzfestivals sein neustes Werk als Schweizer Premiere.
Sa 18
Oct
19:30 Uhr Foyer International Vermittlung

«Sie sind nicht allein» – Offene Gesprächsrunde zu «Les Oiseaux» von Nacera Belaza


20:00 bis 20:40 Uhr Turbinensaal Tanz

Nacera Belaza (ALG/F): «Les Oiseaux»

An diesem Doppelabend zeigen wir Ihnen ein Frauen- und ein Männerduo. Die algerisch-französischen Tänzerinnen Nacera und Dalila Belaza sind die Interpretinnen im abstrakten, rituellen und eindringlichen Stück «Les Oiseaux».

21:00 bis 21:50 Uhr Kesselhaus Tanz

Niv Sheinfeld & Oren Laor (ISR):
«Two Room Apartment»

Die Israelis Niv Sheinfeld und Oren Laor präsentieren eine beinahe alltägliche Situation in einer 2-Zimmerwohnung. In diesem erzählerischen Tanz werden psychische und physische Grenzen gezogen – und auch überschritten.
So 19
Oct
18:30 Uhr Restaurant Dampfzentrale Vermittlung

Abendessen und Künstlergespräch mit Niv Sheinfeld & Oren Laor (ISR)


20:00 bis 20:40 Uhr Turbinensaal Tanz

Nacera Belaza (ALG/F): «Les Oiseaux»

An diesem Doppelabend zeigen wir Ihnen ein Frauen- und ein Männerduo. Die algerisch-französischen Tänzerinnen Nacera und Dalila Belaza sind die Interpretinnen im abstrakten, rituellen und eindringlichen Stück «Les Oiseaux».

21:00 bis 21:50 Uhr Kesselhaus Tanz

Niv Sheinfeld & Oren Laor (ISR):
«Two Room Apartment»

Die Israelis Niv Sheinfeld und Oren Laor präsentieren eine beinahe alltägliche Situation in einer 2-Zimmerwohnung. In diesem erzählerischen Tanz werden psychische und physische Grenzen gezogen – und auch überschritten.
Di 21
Oct
20:00 bis 21:00 Uhr Kesselhaus Tanz

Lisbeth Gruwez / Voetvolk (B): «AH/HA»

Fünf Charaktere begegnen sich zufällig inmitten der Nacht. Ihr Zusammentreffen entwickelt eine unerwartete Energie und sie brechen aus – in Lachen.

Ab 21:15 Uhr Dampfzentrale Vermittlung

Publikumsgespräch mit Lisbeth Gruwez (B) und Maarten van Cauwenberghe (B)

Mi 22
Oct
20:00 bis 21:00 Uhr Turbinensaal Tanz

Boris Charmatz (F): «manger»

Die neuste Produktion des französischen Starchoreographen trägt den Titel «manger», essen. Schlussendlich essen wir, so Charmatz, um die Realität zu verdauen.

Ab 21:15 Uhr Dampfzentrale Vermittlung

Publikumsgespräch mit Mitgliedern der Kompanie von Boris Charmatz (F)

Do 23
Oct
20:00 bis 21:00 Uhr Kesselhaus Tanz

Arco Renz, Daniel Kok & Eisa Jocson (B/SG/PH): «ALPHA»

Pole Dance ist ganz schön verführerisch und sexuell aufgeladen. Auf den Vorwurf der Frauenfeindlichkeit hat Jocson bereits mit «Macho Dancer» intelligent gekontert und holt sich nun in «ALPHA» einen Mann an die zweite Stange.
Fr 24
Oct
19:30 Uhr Foyer International Vermittlung

«Sie sind nicht allein» – Offene Gesprächsrunde zu «ALPHA» vArco Renz, Daniel Kok & Eisa Jocson (B/SG/PH)


20:00 bis 21:00 Uhr Kesselhaus Tanz

Arco Renz, Daniel Kok & Eisa Jocson (B/SG/PH): «ALPHA»

Pole Dance ist ganz schön verführerisch und sexuell aufgeladen. Auf den Vorwurf der Frauenfeindlichkeit hat Jocson bereits mit «Macho Dancer» intelligent gekontert und holt sich nun in «ALPHA» einen Mann an die zweite Stange.
Sa 25
Oct
20:00 bis 21:10 Uhr Turbinensaal Tanz

Jan Martens (B/NL):
«THE DOG DAYS ARE OVER»

Jan Martens, Hoffnungsträger einer jungen Choreographen-Generation konzentriert sich in seinen «Tanzportraits» auf das Springen. Und entwickelt damit eine ungeheuerliche physische Wucht.

Ab 21:30 Uhr Dampfzentrale Vermittlung

Publikumsgespräch mit
Jan Martens (B/NL)

So 26
Oct
18:00 Uhr Restaurant Dampfzentrale Vermittlung

Abendessen und Künstlergespräch mit Jan Martens (B/NL)


20:00 bis 21:10 Uhr Turbinensaal Tanz

Jan Martens (B/NL):
«THE DOG DAYS ARE OVER»

Jan Martens, Hoffnungsträger einer jungen Choreographen-Generation konzentriert sich in seinen «Tanzportraits» auf das Springen. Und entwickelt damit eine ungeheuerliche physische Wucht.
Di 28
Oct
19:30 Uhr Foyer International Vermittlung

«Sie sind nicht allein» – Offene Gesprächsrunde zu «DEMOCRACY» von Maud Le Pladec


20:00 bis 20:50 Uhr Turbinensaal Tanz

Maud Le Pladec (F): «DEMOCRACY»

Zu einem fulminanten Live-Konzert mit vier Schlagzeugen hat Maud Le Pladec ein Tanzstück kreiert, bei dem die TänzerInnen nicht zu den Beats tanzen, sondern sie interpretieren.
Fr 31
Oct
09:00 Uhr Kesselhaus Vermittlung

Schülervorstellung mit Cie Utilité Publique (CH)


16:00 Uhr Brückenpfeiler am Dalmaziquai 69, 3005 Bern Tanz

«SWISS MADE»: Showings junger Schweizer ChoreographInnen

Vier Nachwuchs-ChoreographInnen bzw. Kompanien aus der Schweiz stellen ihre neusten künstlerischen Entdeckungen vor - raw and ambitious.

20:00 bis 21:00 Uhr Turbinensaal Tanz

Simon Tanguy (F):
«PEOPLE IN A FIELD»

Das Leben rast an uns vorbei. Wie äussert sich dies in unseren Bewegungen, fragt der Ausnahmetänzer und Jungchoreograph Tanguy und übersetzt die menschlichen Turbulenzen in eine innovative Bewegungssprache.

Ab 21:15 Uhr Foyer International Vermittlung

Publikumsgespräch mit Simon Tanguy (F)

Sa 1
Nov
16:00 Uhr Kesselhaus Tanz

Cie Utilité Publique (CH):
«Fontaine, je boirais de ton eau»

Die Welsche Kompanie Utilité Publique thematisiert im Stück ab sieben Jahren humorvoll und farbenprächtig die menschliche Eitelkeit und führt auf spielerische Weise in den zeitgenössischen Tanz ein.

16:00 Uhr Brückenpfeiler am Dalmaziquai 69, 3005 Bern Tanz

«SWISS MADE»: Showings junger Schweizer ChoreographInnen

Vier Nachwuchs-ChoreographInnen bzw. Kompanien aus der Schweiz stellen ihre neusten künstlerischen Entdeckungen vor - raw and ambitious.

20:00 bis 21:00 Uhr Turbinensaal Tanz

Simon Tanguy (F):
«PEOPLE IN A FIELD»

Das Leben rast an uns vorbei. Wie äussert sich dies in unseren Bewegungen, fragt der Ausnahmetänzer und Jungchoreograph Tanguy und übersetzt die menschlichen Turbulenzen in eine innovative Bewegungssprache.