Festivalvideo

Biennale Bern: «Zwischen Räumen»
Festival für zeitgenössische Künste


 

Unter dem Titel «Zwischen Räumen» präsentiert die Biennale Bern vom 11. bis 20. September 2014 eine Reihe lokaler und internationaler KünstlerInnen und Ensembles, die sich in ihren Arbeiten mit Fragen nach dem Raum, seiner Funktion und seiner Wahrnehmung auseinandersetzen. Berner Kulturinstitutionen spannen während zehn Tagen zusammen, tauschen Rollen und Räume und lassen sich auf ungewöhnliche Rochaden ein.

 

www.biennale-bern.ch.

Do 11
Sep
20:00 Uhr Foyer International

Eröffnung der Biennale Bern


21:00 bis 22:00 Uhr Turbinensaal Musik

Christian Marclay (CH/USA): «Everyday»


22:30 Uhr Foyer International Club

DJ Bam Biz-Ay (CH)


22:30 Uhr Kesselhaus Apéro

Pre-Opening Apéro mit Transnational Art’s Commons:
«Kunst-Allmend»

Sa 13
Sep
9:00 bis 03:00 Uhr Kesselhaus/Turbinensaal Divers

Transnational Art’s Commons: «KunstAllmend»

So 14
Sep
9:00 bis 20:00 Uhr Kesselhaus/Turbinensaal Divers

Transnational Art’s Commons: «KunstAllmend»

Mi 17
Sep
20:00 bis 20:50 Uhr Kesselhaus Performance

Rodrigo Sobarzo de Larraechea (CHI/NL): «APNEA»


21:30 bis 22:40 Uhr Turbinensaal Tanz

Heine Avdal & Yukiko Shinozaki (NO/JP/BE): «nothing’s for something»

Do 18
Sep
20:00 bis 20:50 Uhr Kesselhaus Performance

Rodrigo Sobarzo de Larraechea (CHI/NL): «APNEA»


21:30 bis 22:40 Uhr Turbinensaal Tanz

Heine Avdal & Yukiko Shinozaki (NO/JP/BE): «nothing’s for something»

Sa 20
Sep
20:00 bis 21:00 Uhr Turbinensaal Tanz

Anne Teresa De Keersmaeker, Rosas und Ictus (BE): «Vortex Temporum»