Festivalvideo

auawirleben
Generationen - wenn ich gross bin, wenn ich tot bin

Geburt, Kindheit, gross werden und seinen Lebenstraum entwickeln, Start ins Berufs- und Erwachsenenleben, Karriere und Kinderkriegen, altern und Enkelkinderkriegen, Ausatmen und Sterben im Kreise seiner Lieben. Ein ideales Märchen? Wer hat jemals eine solche Lebenskurve ideal und real gekratzt? Die Realität heisst heute Sackgasse oder Durchstarten. Beginn und Ende einzelner Lebensphasen folgen keiner klaren Regel mehr. Wer ins erwachsene Leben starten will, hängt in der Warteschlaufe, wer in Würde altern und sterben will, wird zum Objekt der Pflegestufen-Diskussion. Soziale Absicherung, das war einmal. Begriffe wie «Lebensplan«, «Lebensabend» oder «Generationenvertrag» verlieren ihre reale Basis. Wer jung und wer alt ist, hängt nicht mehr vom Geburtsjahr ab, sondern von den individuellen Möglichkeiten auf dem Markt zu bestehen. Wie macht man die Jungen markttauglich und wie ’entsorgt’ man die Alten? Generationenfragen beherrschen die Realität und nehmen auffallend prägnant Platz im Theater. Nicht nur stehen vom Kleinkind bis zu Grosseltern alle Altersgruppen auf der Bühne, auch inhaltlich geht es um das «dazwischen«, das Verhältnis der verschiedenen Generationen und ihren Lebenskonzepten in gegenseitiger Abgrenzung. Und oft weicht der «Vatermord» und die rigide Abgrenzung einer zärtlichen Zuwendung.Vorverkauf : Münstergass-Buchhandlung, Münstergasse 35, 3011 Bern, T 031 310 23 23. Reservationen: 031 318 62 16 oder www.auawirleben.ch.

Mi 23
Apr
20:00 Musik

Far A Day Cage: «Nothing Company»

Fr 25
Apr
19:30 Musik

Tim Etchells / Victoria (GB/B): «That Night Follows Day»


21:15 Musik

Miet Warlop in Zusammenarbeit mit Sofie Durnez (B): «Proposition 1: Reanimation»

Mo 28
Apr
20:00 Musik

Théâtre en Flammes (Lausanne): «La première fois»

Do 1
Mai
20:00 Musik

one hit wonder (D): «Rockplastix»

Sa 3
Mai
19:30 Musik

Alvis Hermanis (Lettland) & Schauspielhaus Zürich: «Väter»