Highlight Video

Club d’Essai No. 16: BRUNO SPOERRI | FRANZ TREICHLER | MARCO REPETTO

Freier Eintritt. Konzertbeginn 21:00 / ON TIME!
danach: Club Dessert mit Mastra & Till/Tape

Zum 16. Mal schlängelt sich der Elektronika-Abend «Club d’Essai» durch das Foyer International in der Dampfzentrale. Bei dieser Ausgabe sind drei Exponenten der Schweizer Musikszene eingeladen, die unseren Kabelaltar vergolden werden.

Bruno Spoerri gehört zu den wichtigsten Figuren der Schweizer Elektronika-Szene. Ende der 60er Jahre gesellten sich frühe Experimente mit Klangerzeugern und Effekten zu seinem Jazzrepertoire, die Spoerri den Weg zu namhaften Kollaborationen, Filmprojekten und Labels ebneten. Das Plattenlabel «Finders Keepers», bekannt als Organisation mit goldenem Gespür für eigenständige Musik, ist eine von vielen Stationen Spoerris.

Franz Treichler, seineszeichens Frontmann und Sänger der Schweizer Über-Untergrundband «The Young Gods», wurde vorallem mit seiner Formation als schillernde Figur der internationalen post-industriellen, progressiven Rockszene bekannt. Ohne Scheuklappen zum Elektronika-Genre hat Treichler kontinuierlich seine Soloprojekte vorangetrieben, zum Beispiel für den renommierten Choreographen Gilles Jobin.

Marco Repetto ist das wachsame Ohr des heimischen Schaffens in Sachen elektronischer Musik.
Repetto war Gründungsmitglied der Wave-Band Grauzone, die vorallem mit den Songs Eisbär und Raum bekannt wurden.
Nach der Auflösung von Grauzone erarbeitete sich der Berner Künstler vorallem als wegweisender Künstler von Techno- und Ambientproduktionen einen Namen. Repetto ist auch der Mann hinter dem Label Inzec.

Dieses Trio am Club d’Essai – Tisch zu haben ist eine grosse Ehre. Vielen Dank dafür an Marco Repetto, der mit seinen Freunden diese Runde ermöglicht hat.