Highlight Video

Club d’Essai No. 15: Isolated Lines (Creaked Rec.) | Ariel Jardin (Raoul Rec.) | Julien Aubert (Creaked Rec.) |Dollar Mambo (Raoul / Nice Try)

Die 15. Ausgabe des Club d’Essai kommt für einmal komplett ohne Berner aus: Wenn wir schon einen französischen Namen tragen, dann ist es auch höchste Zeit für eine reine Westschweizer Partie. Es ist kein Geheimnis, dass die Romands dem Rest der Schweiz in Sachen Elektronika gut und gerne einen halben Schritt voraus sind. Damit wollen wir nicht den Röstigraben zementieren – im Gegenteil: wir wollen ihn ganz einfach ignorieren. Creaked, Raoul & Nice Try: Drei Labels, die der Schweizer Elektronik-Szene schon einiges beschert haben, stehen in dieser Runde am Tisch. Raoul Records war im letzten Jahr bereits einmal mit Gregorythm vertreten und zwar an der legendären Ausgabe mit Oli Kuster & Alphatronic. Nun freuen wir uns auf einen weiteren Kabelsalat, diesmal mit French Dressing.