Highlight Video

Workshop: Choreographic Laboratory mit Guy Cools (B) (29.6 – 9.7.15)
Mo 29. Juni - Do 9. Juli

Zwölf Tage lang treffen in der Dampfzentrale rund 20 TänzerInnen und Choreografinnen aufeinander. Das Atelier lädt ein, gemeinsam Ideen und Arbeitsmethoden zu diskutieren und diese sodann ohne Ergebniszwang auszuprobieren. KünstlerInnen aus der gesamten Welt haben sich beworben und wurden von einem Gremium ausgewählt.

Das Atelier leitet der Choreograf Guy Cools. Der Belgier kuratierte Tanzveranstaltungen in Frankfurt, Düsseldorf, Venedig und Montreal. 2002 verliess er Vooruit, um sich gänzlich der Dramaturgie zu widmen und arbeitete mit Koen Augustijnen – Lisi Esteras, Les Ballets C. de la B. (BE), Sidi Larbi Cherkaoui (BE), Anabel Schellekens (BE), Lia Haraki (CY), Danièle Desnoyers (CA), Akram Khan (UK), Christopher House, Toronto Dance Theatre (CA) zusammen. Seit 2010 ist er Dramaturg am Danshuis Station Zuid in Tilburg (Holland), und seit 2011 Dozent an der Fontys Hogeschool voor de Kunsten. Zusammen mit Lin Snelling und Ginelle Chagnon entwickelte er eine Workshopreihe für die Förderung des kreativen Arbeitsprozesses von KünstlerInnen und ChoreografInnen im speziellen.

Weitere intervenierende KünsterInnen sind: der Filmemacher & Künstler Gustav Deutsch (AT), die Multimediakünstlerin und Kuratorin Hanna Schimek (AT), der Komponist Matteo Fargion (UK), die Choreografin Anna Huber, die Tanzpädagogin und Choreografin Nina Géraldine Stadler sowie die Performerin und Musikerin Annalena Fröhlich, sowie der Musiker Julian Sartorius.
Das Projekt ist eine Kooperation der Dampfzentrale mit reso. Unterstützt wird es von Pro Helvetia und der Ernst Göhner Stiftung.