Highlight Video

WIM Bern. TARNISH / Ahad & ChrS (HU/DK)

Dem Auftritt des neuen Quartettes TARNISH von Paed Conca, Christian Kobi, Oli Kuster und Kaspar von Grüningen, liegt Conca’s Komposition «besser werden» zu Grunde. Ein Stück für eine unkonventionelle Besetzung mit Klarinette, Sopranosaxophon, Wurlizer und Kontrabass.

Die Grundlage der Komposition bilden warme und organische Tuttistellen mit mikro­tonalen Schwebungen, immer wieder unter­brochen durch eigenwillige solistische Melodieführungen  und kurze rhythmische Zäsuren – das Stück lebt von sehr unterschiedlichen und dadurch formgebenden Zeitverläufen und einer klanglichen Transparenz, die durch den bewussten Verzicht auf das Schlagzeug unmittelbar zum Tragen kommt.

Paed Conca: Klarinette. Christian Kobi: Sopransaxophon. Oli Kuster: Wurlizer. Kaspar von Grünigen: Kontrabass.

 

Das post-industriale, auf Lärm und improvisiertem Sound basierende Intermedia Art Duo Ahad & ChrS formierte sich im Jahre 2009. Feedbacks einer verstärkten Geige und analoge home-made Instrumente, Spielzeuge und andere «lo-fi»-Objekte, Transistor­radios, Tapes und ready-mades werden verwendet. Ihr Sounduniverum ist die Alchemie von Spirit, kreativer Psyche und menschlichen Ohren, die Natur konservierend; bildet die Brücke des Unbewussten und rettet das Obenerwähnte vor der Vernichtung. Gleichzeitig bemüht sich die Musik Distanz zu halten von separierender und abspenstiger Praxis von Brauch und Dogma.

Christian Skjødt: Selbstgebaute Musikinstrumente und Synthesizer, Elektronik und Kontaktmikrofone, Objekte. Zsolt Sörés Ahad – Fünfsaitige Viola, Kontaktmikrofone, Objekte, Effekte.