Highlight Video

Wilske & Simoneit: «DIE GUTE BANK»
Eine Intervention

DIE GUTE BANK … und aus Ihrem Geld wird GUTES GELD.

 

Sie haben Geld und möchten, dass aus Ihrem Geld GUTES GELD wird? Sie wollten schon immer eine GUTE TAT realisieren, hatten aber nicht die finanziellen Mittel? Dann kommen Sie zur GUTEN BANK.

 

1. DIE GUTE BANK bringt Geld und GUTE TATEN zusammen.

2. DIE GUTE BANK ist da, damit mit Geld Gutes getan wird. Einfach so.

3. DIE GUTE BANK finanziert gute Taten, die die Welt verändern.

4. Was ist eine GUTE TAT? Eine GUTE TAT schafft gesellschaftlichen Mehrwert.

5. Eine GUTE TAT muss nicht mildtätig sein. Der Empfänger des Geldes muss weder notleidend noch auf Hilfe angewiesen sein.

 

Ob als potentieller Geld- oder als Ideengeber für eine GUTE TAT –  besuchen Sie DIE GUTE BANK in Bern.

 

Vom 2.– 8. August (ausser So, 5. August) können Sie die weltweit erste Filiale der GUTEN BANK am Bärenplatz in Bern, jeweils von 10:00–17:00 Uhr, besuchen. Dort kommen Geld und gute Taten, die vielleicht die Welt verändern, zusammen, und es wird gesellschaftlicher Mehrwert geschaffen. Im Rahmen der Biennale Bern können Sie am 15. & 16. September an der ersten öffentlichen Hauptversammlung in der Dampfzentrale Bern teilnehmen. Dort stellt DIE GUTE BANK sich selbst und andere Banken zur Diskussion. Treffen Sie die Initiatoren der GUTEN BANK, die Geldgeber und die Ideengeber für GUTE TATEN. Wird DIE GUTE BANK auch zu Ihrer Bank?

 

Idee, Konzept: Judith Wilske, Maren Simoneit. Konzeptmitarbeit: Eva-Maria Bertschy. Mit: Irene Eichenberger, André Erlen, Judith Wilske. Produktionsleitung: Denise Zerulla. Video: coupdoeil Philipp Eyer, Stephan Hermann. Veranstaltet durch: Forschungsschwerpunkt Intermedialität der Hochschule der Künste Bern HKB und Biennale Bern.