Highlight Video

TIB: Victor
Ein Junge und ein Mann stehen eng umschlungen, als Symbiose: Martens und Seynaeve porträtieren in sensibler und berührender Weise eine intime Beziehung, deren Hintergründe bewusst offen bleiben.

«VICTOR» ist ein Duett von zwei Körpern, von einem Mann und einem Jungen. Der Männerkörper ist trainiert und muskulös, der Junge ist schmächtig und will möglichst rasch erwachsen werden. Der Choreograph und Tänzer Jan Martens und der Theatermacher Peter Seynaeve erzählen in ihrer ersten gemeinsamen Arbeit von Grösse und Ehrlichkeit, Stärke und Unschuld, aber vor allem vom Wunsch nach Nähe. Wie in ihren früheren Arbeiten ist auch dieses Stück ein Portrait einer intimen Beziehung. Einer Beziehung, die nicht klar deklariert wird: Sind es Vater und Sohn, sind sie Brüder oder gar Geliebte? Der Junge umarmt den Mann, die Körper verknoten sich ineinander, ein Muskelspiel wird sichtbar. Die Körper vibrieren, halten inne. Die langsamen Bewegungen und das Schattenspiel bringen die Zeit zum Stillstehen. Mit «VICTOR» ist den beiden Künstlern ein sensibles und äusserst symbiotisches Stück gelungen, das dem Zuschauenden ein breites Lächeln auf die Lippen zu zaubern vermag.

 

Jan Martens (1984) aus Belgien studierte an der Tanzakadamie in Tilburg und schloss am Artesis Conservatory for Dance in Antwerp seine Ausbildung ab. Er performte neben Koen De Preter, United-C, Mor Shani und Ann Van den Broek. 2009 startete er mit eigenen choreographischen Arbeiten.

Peter Seynaeve (1970) aus Belgien studierte Schauspiel und schloss 1996 ab. Seine Premiere als Regisseur feierte er mit der Produktion «As You Like It», die von Jugendlichen aufgeführt wurde, darauf folgten «Je ne comprends pas» oder «betty & morris». Er arbeitet zudem als Produktionscoach u.a. für den Film «Little Black Spiders» von Patrice Toye.

 

  • 17:30: Künstlergespräch mit Dinner. Mehr Infos unter Vermittlung
  • 18:15 Uhr: Balz Isler: Performance

 

Von: Jan Martens und Peter Seynaeve, Mit: Viktor Caudron & Steven Michel, Musik: Gospodi
Produktion: CAMPO, Koproduktion: Frascati Producties (NL), TAKT Festival Dommelhof (BE), ICK & JAN (supported by the Antwerp City Council) In Zusammenarbeit mit: Theater Zuidpool – Antwerp.