Highlight Video

Theres Burla: «Désinspirations»

Die «Désinspirations» ist Solotanz und Sopranblockflöte. In den konzentrierten Studien werden Möglichkeiten der Bewegung und des Zusammenspiels ausgelotet. Jedes Stück besteht für sich und ist in sich geschlossen. Die Stücke bedienen sich einer Vorlage, nehmen Bezug auf einen Film, ein Gedicht oder einen Mythos. Dabei werden Körper und Flöte als rudimentäre Instrumente zur Reproduktion eingesetzt. Trotz der Beschränktheit der Mittel und der Reduktion als zentralem Verfahren entstehen vielgestaltige Formen. Prägnante, energische Bewegungsabläufe stehen neben ruhigen, repetitiven Stücken auf der Schwelle zwischen Alltagsgebärde und Kunstgeste.