Highlight Video

Tanzwirbel

Im Rahmen von Heimspiel fegt der Tanzwirbel zum zweiten Mal durch die Räume der Dampfzentrale: vier Kurzstücke von Berner KünstlerInnen aus der Tanz­vermittlung erobern die Bühne und das Foyer, zwei Workshops animieren zum Mittanzen. Ein Programm für Jung und Alt, Profis und Laien, zum Mitmachen oder einfach nur Geniessen.

Mit der Unterstützung von: Bürgi-Willert-Stiftung. Ein Projekt von Vermittlung Tanz Bern. Der Tanzwirbel wird in Zusammenarbeit mit der Univer­sität Bern (Institut für Sportwissenschaft & Weiterbildungsstudiengang TanzKultur) und der PHBern (Institut für Weiterbildung) veranstaltet, welche vom 1.–3. Februar 2013 eine internationale Tagung zum Thema «Visio­näre Bildungskonzepte im Tanz» durchführen.

 

Michael Schulz: «Körperrauschen»

Sieben Studierende des Sportinstituts der Universität Bern tanzen unter der Leitung von Michael Schulz und begeben sich in die Klangwelten des Körpers. Im Stück integriert sind selbst entworfene Momente der Studierenden zum Thema Laute der Gesellschaft. Michael Schulz sagt über seine Arbeit mit den ’Tanzlaien’: «Die Studierenden entdecken schnell, dass sich trotz wenig Erfahrung auf diesem Gebiet ein grosses Potential an Darstellungsmöglichkeiten ergibt. Sie erfassen, dass sie mit ihrem Körper auf eine für sie neue und unkonventionelle Weise etwas ausdrücken können – und fast noch wichtiger: andere berühren können. Dank des Mitteilungsbedürfnisses, eines gewissen Bewusstseins über sich und seinen Körper und dessen Ein­satzfähigkeit, kann eine Aussage mit künstlerischem Anspruch gemacht werden.»

 

Fanta5-Kollektiv: «Die Fantastischen Fünf» (Ausschnitt)

Ein Tanzstück für alle ab 10 Jahren

SSarah, Alexandra, Basil, Marianne und Kurt wollen gemeinsam eine Choreografie auf die Bühne bringen. Der Zeitdruck und die Er­wartungen sind hoch. Zur Verfügung stehen Scheinwerfer, Tanzteppichrollen, Kostüme und eine Musikanlage. Auf die Plätze, tanzen, los! So einfach ist es aber nicht. Schon das Einrichten der Technik braucht einiges an Koordination. Und um fünf Individualisten zu koordinieren, braucht es ziemlich Nerven. Denn: Sarah möchte unbedingt das gelbe Oberteil anziehen, Alexandra will eh immer Chef sein, Basil tanzt nur zu seiner Musik, denn er ist Superman, Marianne ist kurz davor abzuspringen, und was macht eigentlich Kurt die ganze Zeit? Sogar die Scheinwerfer wollen mitreden und sind zudem schrecklich empfindlich. Kann aus diesem Chaos etwas Neues entstehen? Gelingt es den Per­formerInnen, sich gegenseitig auszuhalten und zu den Fantastischen Fünf zu werden?

 

inFlux: «Vorgestern ist Übermorgen» (Ausschnitt)

Alte Säcke und junges Gemüse, Tattergreise und Halbstarke, Verkalkte und Naive: Wenn es um das Verhältnis zwischen Alt und Jung geht, blühen die Vorurteile. Und doch trennen die verschiedenen Generationen oft mehr als nur Lebensjahre – sie haben andere Horizonte, andere Lebensweisen, eine andere Erziehung und natürlich andere Perspektiven. Was geschieht also, wenn die Alten und die Jungen auf der Bühne aufeinandertreffen, Körper auf Körper, bejahrte Knochen auf ungestüme Glieder, Lebenserfahrung auf Lebenshunger? Unter der künstlerischen Leitung von Lucía Baumgartner begegnen sich in «Vorgestern ist übermorgen»
21 Menschen zwischen 13 und 83 Jahren mit viel bis wenig Tanzerfahrung – humorvoll, nachdenklich, poetisch.

 


Rahmenprogramm:

 

Fr, 1. & Sa, 2. Februar, 19:30 Uhr

Bühnentiger: «La Giacca Stregata» (Work-In-Progress)

Die Kinder und Jugendlichen zwischen acht und fünfzehn Jahren geben im Foyer der Dampfzentrale in bewegten Bildern einen Einblick in das aktuelle Bühnentigerprojekt «La Giacca Stregata», das im Herbst 2013 zur Aufführung gelangen wird. Unter der Leitung von Karin Hermes arbeiten verschie­dene professionelle KünstlerInnen mit und für Jugendliche im ausserschulischen Kontext.

 

 

So, 3. Februar, 14:30 – 15:30 Uhr

Workshops:

 

Workshop für Menschen von 7 – 99 Jahren:

Lucía Baumgartner und ihre TänzerInnen verschiedensten Alters laden ein, selber zu erleben, wie in ihrer altersdurchmischten Gruppe tänzerisch gearbeitet wird. Nach einem Warm-up werden einfache Duette und Sequenzen aus dem Stück «Vorgestern ist Übermorgen» ausprobiert.

 

Workshop für Jugendliche ab 10 Jahren: Möchtest Du einmal im Leben ein Superheld sein?

Bei den «Fantastischen Fünf» kannst du ungeahnte Kräfte in dir entdecken und es mit Stars wie Superman und Wonder Woman aufnehmen. In diesem Workshop fliegen wir über die Dächer von Bern, springen einen Parcours von Turmspitze zu Turmspitze oder machen Backflips zu cooler Musik.

 

Workshopanmeldung:

vermittlung@dampfzentrale.ch, Tel: 031 310 05 40