Highlight Video

Soirées d’éte-Patchwork (21.08.)

Der junge Brite Sam Shepherd aka Floating Points aus Manchester zählt derzeit zu den spannendsten Produzenten der Insel. Unterdessen in London, ist Shepherd tagsüber als Neurowissenschaftler tätig und betreibt das innovative Label Eglo Records. Nachts ist der multitalentierte Mittzwanziger als DJ, Produzent und Komponist aktiv. Floating Points kennt keine Grenzen, wenn es um Kreativität und Ausdruck geht. Mit einer starken Leidenschaft für Jazz hat sich Floating Points in der Clubszene zu einem angesehenen DJ etabliert. Mitunter die Techno-Ikone Theo Parrish ist Fan von Floating Points.

Die Bernerin Sassy J ist DJ und Promoterin der beiden Serien Stride Night und Patchwork. Letztere besteht seit fast einem Jahrzehnt und ist nun nach der Mai-Ausgabe mit dem Holländer Awanto3 erneut im Foyer der Dampfzentrale zu Gast. Wie bei ihren Bookings beweist sie auch an den Plattentellern ein feines Händchen.

Floating Points (Eglo Records, London)

Sassy J (Patchwork, Be)