Highlight Video

Nicole Beutler/nbprojects (NL/D): «2: DIALOGUE WITH LUCINDA»

Fasziniert vom radikalen Minimalismus von Lucinda Childs’ frühen Werken hat Nicole Beutler zwei ihrer Tanzstücke choreografisch neu interpretiert: «Radial Courses» (1976) und «Interior Drama» (1977). Sie wurden bearbeitet als wären es Fundstücke – schöne, intensive und fast rituelle Trouvaillen. Die Struktur, die den Werken unterliegt, ist komplex, zugleich fesselnd und schwer entzifferbar.

 

Mit Sensibilität für Childs’ Vorlage tanzt und kommentiert Beutlers Kompanie die vermeintlich einfachen Schrittgeflechte. Das Quartett «Radial Courses» basiert auf mathematisch konstruierten Gängen einer Gruppe von TänzerInnen im Kreis. Sie befinden sich in einem sich dauernd verändernden Fluss. Im Quintett «Interior Drama» sind die für Childs typischen Sprünge in komplexen Kompositionen zu sehen. Fünf TänzerInnen bewegen sich in Einklang mit dem scheinbar perfekten System in repetitiven und die Sinne täuschenden Mustern. Beutlers Neuinterpretationen fokussieren auf die individuelle Leistung der Tanzenden und die Verantwortung innerhalb der Gruppenmuster. Sie decken so parallele Realitäten und rituelle Qualitäten auf. Während beide Kurzchoreografien ursprünglich in Stille getanzt wurden, sind sie nun mit einer Originalkomposition von Gary Shepherd unterlegt. Nicole Beutlers Dialog mit einer der bekanntesten Vertreterinnen des US-amerikanischen Postmodern Dance ist zugleich Ausdruck ihrer eigenen Arbeitsweise: Objekte in Beziehung setzen, kontrastieren und künstlerisch Raum für Begegnungen schaffen. Ihre Arbeiten bewegen sich an der Grenze zwischen Tanz, Performance und visueller Kunst. Sie sind musikalisch komponiert und von einem feinen Humor geprägt. Die Choreografin arbeitet mit minimalistischen Bühnenbildern und fokussiert auf den Performer als Mensch. Sie untersucht die Funktion von Tanz im Kontext von Performance und Theater.

 

Publikumsgespräch Sa, 1. September im Anschluss an die Vorstellung. Moderation: Nicolette Kretz

 

Konzept, Choreografie: Nicole Beutler, auf Basis der Originalchoreografien von Lucinda Childs. Mit: Hillary Blake Firestone, Airen Koopmans, Aimar Pérez Gali, Javier Vaquero Ollero, Marjolein Vogels. Originalmusik: Gary Shepherd. Produktion: nbprojects. Koproduktion: Festival Cover #2 (Amsterdam). Unterstützt von: Fonds Podiumkunsten (Den Haag). Gefördert von: Départs Network mit Unterstützung der Europäischen Kommission im Rahmen des Programms Culture 2000.

 

Die Saisoneröffnung 2012 / 13 wird unterstützt von:

Migros-Kulturprozent, Burgergemeinde Bern.

Medienpartner: Berner Kulturagenda.