Highlight Video

Marcel Leemann Physical Dance Theater: «Meat Market In Between»

Mit der Produktion «Meat Market» war das Marcel Leemann Physical Dance Theater international auf Tournee. Das Stück wurde nun mit jungen Erwachsenen neu erarbeitet und die brisante Thematik neu interpretiert. Die jungen Akteure stehen zwischen Ausbildung und Karriere – in between – gerade erwachsen, ausgebildet, bühnenerfahren und bereit zum Absprung, aber noch unbekannt und noch nicht vollkommen im Meat Market der Tanz- und Theaterszene versunken. Mit diesem Projekt wird den jungen Tanzschaffenden die Möglichkeit geboten, an ihre Erfahrungen anzuknüpfen und damit zu arbeiten, ihre Situation zu reflektieren und weiterzulernen.

 

«Meat Market In Between» befasst sich mit dem Marktcharakter der Tanz- und Theaterszene. Direkt auf dem Verkaufstisch des Fleischers landen die Körper der PerformerInnen. Das Stück setzt sich mit dem Anbiedern, dem eigenen Vermarkten auseinander. Welches ist das beste Fleisch? Welche Seite von mir demonstriere ich, damit ich jetzt ausgewählt werde? Welchen persönlichen Aspekt veröffentliche ich heute? Im Mittelpunkt der Diskussion stehen der Mensch und sein Körper als Ware. Bei «Meat Market In Between» stehen 27 PerformerInnen auf der Bühne. Durch die grosse Zahl der TänzerInnen verdeutlicht die Choreografie den Charakter der Massenware, ein Phänomen, das die gesamte Szene umspannt. Verzweifelt versuchen sich einzelne Individuen zu behaupten, sie werden aber immer wieder von der Masse verschluckt. Anpassungsfähigkeit, Flexibilität, Konformität sind gefragt.

 

Tanz: Alba-Sophia Thon, Andrea Frei, Andrea Scheidegger, Angelika Beutler, Anita Gröbl, Annsophie Mentha, Aron Baumann, Baiju Balakrishnan, Celine Moos, Daniel Zahnd, Deborah Indolese, Deborah Saputo, Diego Häberli, Elena Morena, Fabienne Zubler, Gian Joray, Isabelle Stettler, Jil Keller, Johanna Hilari, Johanna Skjerbaek, Mirjam Graf, Nicolas Streit, Niki Stalder, Saladin Dellers, Sereno Diggelmann, Valerie Keller, Zoe Gyssler. Konzept, Leitung, Choreografie: Marcel Leemann. Produktionsleitung: Helena Hebing. Assistenz Tanz: Azusa Nishimura. Textbearbeitung und Dramaturgie: Noo Steffen. Komposition Musik: Silas Bieri. Video: Oliver Neubert. Kostüme: Sarah Bachmann. Licht, Technik: Jonas Bühler, Helena Hebing.