Highlight Video

KOB IS TOLL präsentiert: Pascal Viglino / Christian Kobi

Pascal Viglino spielt Stücke von Sven-Åke Johansson

 

Dass sich der Schlagzeuger und Performer Pascal Viglino mit Arbeiten des Komponisten Sven-Åke Johannsson beschäftigt und diese zur Aufführung bringt, kommt nicht von ungefähr. Beide sind interessiert an der szenischen Aktion zwischen oder um die Musik. So entstehen oft kuriose Titel wie ein Telefonstück für zwei «Gelbe Seiten», oder ein Solostück für Kartonagen. Anbei die Stückbeschreibung: Zu verwenden sind 3 Kartons aus Wellpappe, einen ca. 90×60 cm, mit einer Tiefe von ca. 60 cm, ein anderer 60×60 cm mit einer Tiefe von ca. 60 cm ein dritter misst 40×32 cm und hat eine Tiefe von ca. 30 cm. Er ist auf einen Stuhl zu stel­len! Alle Kartons sind von Innen zu beschweren! Dazu 2 Bassbögen! Die Kartons sind oben scharfkantig an­geschnitten und haben keine Klappen..

Viglino trifft eine Auswahl und stellt so ein erstes Set zusammen.

 

Christian Kobi stellt seine neue Soloarbeit für Saxophon vor

 

Der zweite Teit des Abends bestreitet der Musiker Christian Kobi. «untitled #2» für Saxophon entstand in der Zeit zwischen Sommer und Winter 2011 in Budapest. Es geht um das Nicht-Verstehen einer Sprache, einer im Inneren gesuchten Artikulation, einer mikroskopischen Auseinandersetzung mit Stimme, Luft und Instrument. «untitled #2» ist der zweite Teil einer Trilogie (nach Canto, 2010) für Saxophon solo.