Highlight Video

Joyful Noise in the Dark

23 Musiker werden während drei Stunden die Hallen der Dampfzentrale bespielen, darunter sind Big Zis, Strotter Inst., Hans Koch und Martin Schütz. Die beiden Letzteren haben das «Joyful Noise Orchestra» in Biel initiiert, an dem Sartorius mehrmals Gast war, und werden an der musikalischen Leitung des Abends beteiligt sein. Sartorius fordert an seinem kuratierten Abend in der Dampfzentrale ganz bewusst das Gehör der BesucherInnen heraus: Die musikalische Rundum-Bespielung ohne Sehen und Gesehenwerden vermeidet bewusst jegliche Konzertsituation. Vielmehr begeben sich die Gäste mit dem ersten Schritt in die Dampfzentrale in eine dunkle Klangwelt von Sounds, die weder lokalisiert noch sichtbar gemacht werden können und sich mit der Fortbewegung der Gäste stetig ändern. Willkommen im Soundlabyrinth!

 

Und dies sind die beteiligten MusikerInnen:

Hans Koch – bcl, elec
Martin Schütz – cello, elec
Strotter Inst. – turntables
Big Zis – voc
Rea Dubach – voc
Linda Vogel – harp
Christian Kobi – sax
Sebastian Rotzler – db
Thomas Peter – elec
Louis Schild – b
Silber Ingold – sax, elec
Flo Götte – b
Valentin Dietrich – b
Raphaël Ortis – b
Manuel Troller – g
Flo Stoffner – g
Andi Marti – tb
Edgar Laubscher – vio
Hans-Peter Pfammatter – keys
Vincent Membrez – keys
Fredy Studer – dr
Beni Weber – dr
Tobias Schramm – dr