Highlight Video

Helmut Oehring

Der Titelheld in Robert Walsers Roman «Jakob von Gunten» sehnt sich danach, Die­ner zu werden. Er träumt davon, sich im Dienen als Individuum aufzulösen. Die Ana­logie zwischen einer Schule des Dienens und einem Orchester, in dem der einzelne Musiker dem Ganzen zu dienen hat, in­spirierte den Komponisten Helmut Oehring zur Bearbeitung dieses Stoffes.Das Libretto von Stefanie Wördemann umfasst elf Szenen und drei «Traum-Hörspiele». Librettistin und Komponist haben sich mit mehreren musiktheatralen Medien, Dar­stellungs- und Ausdrucksweisen auseinandergesetzt und gestalten das Interpretenteam gleichsam mit: Instrumentalensemble und Schauspieler verzahnen sich, die MusikerInnen sind auch als DarstellerInnen ge­fordert. Im Zentrum setzt die aus der Tatortreihe bekannte ChrisTine Urspruch als Fräulein Lisa einen ständigen Kontrapunkt.