Highlight Video

Félix Duméril & Misato Inoue (BE): «T42 (Tea for two)» / Cie Prototype Status – Jasmine Morand (VD): «Aquarium»
Publikumsgespräch: Fr 13. März im Anschluss an die Vorstellung

«T42 (Tea for two)»Sie ist Japanerin, er ist französisch sprechender Schweizer. Sie kennen sich nicht und doch sollten sie gemeinsam eine Choreografie kreieren. Das ist die Ausgangslage für eine Recherche über den zuweilen absurden Prozess einer Zusammenarbeit, die viele Fragen aufwirft: Wie werden sich die beiden verständigen? Gibt es für sie eine demokratische Kooperation, eine Kompromissbereitschaft? Wer trifft schlussendlich die Entscheidungen? Finden sie gar eine gemeinsame Tanzsprache oder nur eigenständiges Bewegungsmaterial?Als Kommunikationsmittel stehen den beiden Künstlern ihre gemeinsame Fremdsprache und ihre Gestik zur Verfügung, was in unumgängliche Missverständnisse und skurrile Situationen mündet. Die ungleichen kulturellen Hintergründe und unterschiedlichen Tanztraditionen führen zwar zu gegenseitigem Interesse, aber ebenso zu Ungereimtheiten und Konflikten und zur Resignation. Im Wirrwarr von subjektiven Vorstellungen, von Erwartungen und von Gewohnheiten, finden die beiden trotzdem zu einer kreativen Zusammenarbeit. Der gemeinsame Tanz kann beginnen.«Aquarium»Muss man der Masse entfliehen, um die eigene Einzigartigkeit zu entfalten? Aus diesem Gedanken holt sich Jasmine Morand ihre Inspiration für die neue Kreation «Aquarium». Die Kraft des Egos, der Hunger nach Erfolg, das Haschen nach Liebe und Anerkennung des Publikums treibt die drei Tanzenden von Biotop zu Biotop. Der Live-Sound der elektro-abstrakten Hip-Hop-Gruppe Reverse Engineering liefert den perfekten Nährboden dazu.