Highlight Video

Fabrice Lambert: «Gravité»

«Gravité» ist eine Installation und Choreografie für einen Körper auf einer 5 mal 5 Meter grossen Wasserfläche, die konstant von Licht und Ton durchquert wird, um kleinste Bewegungen hervorzuheben. Diese stimmen Körper und Wasserfläche mit Hilfe eines grafischen Verfahrens ohne Videoprojektion konstant aufeinander ab und schaffen damit eine Einheit. Die äusserst präzise Lichtführung ermöglicht es, Bewegungen auf einer weissen Leinwand hinter der Wasserfläche zu visualisieren. Zuerst scheint der Körper auf der Fläche zu schwimmen, dann lässt die Stützkonstruktion das Wasser als Materie sichtbar werden. Seine Bewegung bildet die konstanten, schwerkraftbedingten Positionskorrekturen des Körpers in einer sich verändernden Bilderserie ab. «Fabrice Lambert entwickelt seine Bewegungen auf der Wasserfläche mit grosser Behutsamkeit, als würde er auf Wasser gehen. Das geringste Anzeichen einer Bewegung, das Abgeben von Gewicht um eine Nuance, ein zaghafter Schritt genügen, damit sich die Wasseroberfläche kräuselt. An der Wand, als Bild sichtbar: Wellen, Brandung, Wasserklatschen in einem faszinierenden Mix aus Rückzug und Vormarsch, Verkleinerung und Vergrösserung, Ausdehnung und Verschwinden. Der Tänzer mit seiner konzentrierten Präsenz ist durch seine aufrechte Haltung zwischen den beiden Flächen der Operateur dieser Umwandlung, dieses plastischen Spiels mit der Transparenz, der Kraft des Traums.» (Gérard Mayen, 28.06.07)«Mit «Gravité» ist Fabrice Lambert eine verwirrende, hypnotisierende Aufführung gelungen. Mit Hilfe eines einzigen Lichtprojektors werden seine äusserst langsamen Bewegungen faszinierend auf der Leinwand wiedergegeben. Im aufgewühlten Wasser scheint der Körper in den Luftblasen unterzugehen. Die Silhouette – wie ein chinesischer Schatten – gleicht einem Ertrunkenen, der an der Wasseroberfläche schwimmt, die man von unten betrachtet. Ein aussergewöhnlich geglückter virtueller Tauchgang.» (Rosita Boisseau, Le Monde, 28.02.08)Das Gastspiel in Bern wird von «France Danse Europe» unterstützt. Werkeinführung zum Doppelabend Huber / Lambert: am So 30.10., 18.30Uhrim Foyer der Dampfzentrale, moderiert von Julia Wehren, ITW Bern Publikumsgespräch mit Anna Huber und Fabrice Lambert, am Do 30.10. im Anschluss an die Vorstellung, moderiert von lic. phil. Julia Wehren, ITW Bern.