Highlight Video

Eugénie Rebetez: «GINA»
Schlachthaus Theater Bern

«Schaut mir zu, sonst existiere ich nicht. Ich tanze um mich lebendig zu fühlen. Meine Bewegungen sind wie die Hügel meines Dorfes. (…) Ich weiss nicht ob ich den Körper habe, den ich haben sollte, aber ich lernte mit diesem Körper zu arbeiten. Ich sollte glücklich sein. Und dennoch gibt es Traurigkeit in meinem Herzen. Ich weiss nicht wohin, aber ich muss gehen.» (Eugénie Rebetez) In ihrem ersten Stück vermischt Eugénie Rebetez Tanz, Gesang und Komik. Mit spielerischer Leichtigkeit setzt sie ihren Körper und ihre Stimme ein, um eine zugleich komische und fragile Seelenchoreografie zu schaffen. Jede Vorstellung ist für sie selbst und das Publikum eine Entdeckung der Figur Gina, die sie geschaffen hat.