Highlight Video

Ensemble Phoenix Basel / ensemble proton

Ensemble Phoenix

Morton Feldman:
For Philipp Guston (1984, 270’)

 

«For Philip Guston» (1984), für Flöte, Piano und Schlagzeug, gespielt vom Ensemble Phoenix, ist Hommage Feldmans an den Maler und Freund Philip Guston. Grundlage bildet eine Tonfolge, die mit dem Namen John Cage gebildet wird. Cage hatte Feldman mit Guston bekannt gemacht. Die schiere Länge der viereinhalbstündige Komposition verlangt von den Musikern ebenso wie vom Publikum die Bereitschaft, in neue Räume zu stossen, die Synthax der westlichen Musik hinter sich zu lassen. Das Ensemble Phoenix Basel ist eine Gruppe von bis zu 25 Musikerinnen und Musikern, die sich gezielt für zeitgenössische Musik einsetzen. Das Ensemble Phoenix ist eine der renommiertesten Schweizer Gruppen für neue Musik. 

 

Christoph Buess: Flöten. Daniel Stalder: Schlagzeug.
Jürg Henneberger: Piano, Celesta

 

Ensemble Proton

8 Spots zu Feldman

 

Auftragskompositionen von Samuel Andreyev, Arman Gushchyan, Leonardo Idrobo, Aram Hovhannisyan, Mark Steinhäuser, Julien Vincenot, Antonin Servière und Jesse Broekman

Das ensemble proton bern wurde 2010 von jungen Schweizer MusikerInnen gegründet und hat sich der Aufführung moderner und zeitgenössischer Musik verschrieben. Die Gründer des ensemble proton bern haben sich als Mitwirkende des Ensemble Boswil kennen gelernt und konnten da mit namhaften Dirigenten und Komponisten wie Beat Furrer, Klaus Huber, William Blank, Vladimir Tarnopolski, Vinko Globokar u. a. zusammenarbeiten. Inzwischen wurde das ensemble proton bern zu verschiedenen Festivals eingeladen, darunter das der IGNM Bern und das Musikfestival Bern 2011. Das Ensemble ist schweizweit und international aktiv.

Die 8 Spots zu Feldman finden parallel zum Konzert von Ensemble Phoenix Basel im ganzen Haus statt.