Highlight Video

Danza Mobile (E): «Sirena en tierra » und «Dame un segundo»

Zwei Tanzstücke mit Textpassagen in spanischer Sprache. Deutsche Textblätter werden abgegeben.Die gestrandete Nixe, die «Sirena en tierra», steht für Fragilität und Hilflosigkeit. Ein starkes Sinnbild, das der Choreograf Manuel Cañadas für das auf einem Text der Tänzerin Tomi Ojedas basierenden Stück gefunden hat. Vier «Nixen» unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Bewegungshorizonte treffen aufeinander und entladen ein Tanzstück mit spannungsvollen Bildern, Lebensfreude und starker Emotionalität. «Dame un segundo» (Gebt mir eine Sekunde) ist eine poetische, manchmal ironische Reflexion über das Leben nach einem Gedicht von José Manuel Muñoz, Tänzer mit Down-Syndrom.Danza Mobile ist seit Jahren im Bereich integrativer Tanz aktiv und bildet geistig behinderte Bühnentänzer aus. Das Schweizer Publikum kennt die wunderbaren TänzerInnen von Danza Mobile aus dem Stück «Pez y Pescado» (Choreografie Anna Röthlisberger), das 2007 in Zusammenarbeit mit BewegGrund entstanden ist.