Highlight Video

BewegGrund: Unmute Dance Company

«Ashed»ist ein visuell, musikalisch und choreographisch eindrucksvoller Abend. In Vulkanasche erstarrte menschliche Figuren in Pompeji dienten als Inspiration für das Tanzstück, das die Grenzen zwischen leblosen und lebendigen Körpern erkundet. Die Kapstadter Unmute Dance Company setzt die versteinerten Figuren als sinnbildliche Metapher und sieht Parallelen zur sozialpolitischen Situation für ihre Gesellschaft Südafrikas. Wenn die Menschen in Pompeji in vulkanischer Asche gefangen waren, sind wir jetzt auch in unserer Vergangenheit gefangen? Trotz wirtschaftlichem Fortschritt steckt die Gesellschaft fest in ihrer politischen Geschichte. Was hat sich tatsächlich geändert nach 21 Jahren Unabhängigkeit und Demokratie?

Unmute ist aktuell die einzige bestehende inklusive Tanzgruppe in Südafrika, ansässig in Kapstadt, als Teil des Artscape Ressource Centre Incubator Programme. Als Wegbereiter für den inklusiven zeitgenössischen Tanz in Südafrika wurde die Unmut Dance Company zu den grössten Festivals in Südafrika eingeladen, wie dem National Arts Festival Grahamstown, Dance Umbrella Johannesburg, sowie Infecting the City und Live Arts Festival Kapstadt. Die Gruppe arbeitet in Projekten in Schulen und Communities und ist sehr engagiert in
nationalen sowie internationalen Plattformen durch verschiedene Outreach Programme mit Performances und Workshops welche die Integration und Inklusion von Menschen mit Behinderung in der Gesellschaft vorantreiben

Choreographie: Themba Mbuli
Performer: Andile Vellem, Nadine Mckenzie, Yaseen Manuel, Zamukulungisa Sonjica
Sängerin: Babalwa Makwethu
Bildhauer: Enock Mpofu
Kostüme: Shiba Sopotela
Bühnenbild Themba Mbuli
Produktionsleitung: Thato Shuping
Manager: Mpotseng Shuping