Highlight Video

AUAWIRLEBEN: Ontroerend Goed (B): «Sirens» (10.5.15)

Feminismus ist heute spannender aber auch verzwickter als vor 50 Jahren: Der Feind ist nicht mehr so leicht identifizierbar. Auf dem Papier sind Männer und Frauen bei uns gleichberechtigt. Doch der Alltag ist ein anderer: Ein bisschen weniger Lohn hier, ein herablassender Spruch da und ein bisschen Betatschen dort. Kleine Vorkommnisse, die unter den Teppich gekehrt werden. Bringt man sie aber mal an die Oberfläche, entpuppen sie sich als Muster. In «Sirens» erzählen sechs Frauen von diesem alltäglichen Sexismus, von Erwartungshaltungen, von anhaltenden Ungleichheiten, aber auch von der Freiheit und Freude eine Frau zu sein.

Ontroerend Goed sagen über ihre Arbeit: «At the core of all our work is the belief that the world is inevitably doomed but also the belief that every action matters, every interaction is worthwhile.» Bei AUAWIRLEBEN 2015 zeigen sie neben «Sirens» auch «Fight Night».
Cast & Credits
Darsteller: Charlotte De Bruyne, Aurélie Lannoy, Anemone Valcke, Marjan Deschutter, Karolien De Bleser, Verona Verbakel / Regie: Alexander Devriendt / Bühne, Kostüm: Sophie De Somere, Manu Verschueren / Technik: Jasper Taelemans, Elke Verachtert / Komposition: Joris Blanckaert
Koproduktion: Theatre Royal Plymouth, Vooruit Gent, Richard Jordan
In Zusammenarbeit mit Summerhall