Highlight Video

AUA 17: Podiumsdiskussion

Podiumsdiskussion mit Doris Kolesch, Florian Malzacher, Nicolette Kretz, N.N., Moderation: Dagmar Walser

Das Projekt itw : im dialog verortet sich an der Schnittstelle von Theorie und Praxis und widmet sich den Ästhetiken, Tendenzen und Themen des Gegenwartstheaters. Terminlich koordiniert und in enger Kooperation mit AUAWIRLEBEN und der Schweizerischen Gesellschaft für Theaterkultur (SGTK), lädt das Institut für Theaterwissenschaft (ITW) der Universität Bern alle zwei Jahre in Form eines Symposiums zum Dialog zwischen Wissenschaft, Kunst und interessierter Öffentlichkeit ein. Theaterwissenschaftliche Forschung wird so an aktuellen Inszenierungen sicht- und erlebbar.
Die diesjährige Ausgabe widmet sich den Rollen des Publikums im zeitgenössischen Theater und verhandelt inhaltliche und ästhetische Auswirkungen unterschiedlicher partizipativer Formen.

Das Symposium wird konzipiert und durchgeführt von Beate Hochholdinger-Reiterer, Géraldine Boesch, Barbara Klimo (alle ITW) und Anne Fournier (SGTK).